© Polnisches Institut Wien
Musik
Maciej Obara Quartet. „Unloved“ – CD-Präsentation
29.11.2017 Porgy & Bess, Wien

Am Mittwoch, den 29. November trat das Maciej Obara Quartet im Wiener Porgy & Bess auf und präsentierte seine neueste CD "Unloved".

Das Maciej Obara Quartet wurde 2012 vom gleichnamigen polnischen Alt- und Tenorsaxofonisten sowie Komponisten gegründet. Maciej Obara lud gewichtige und erfahrene Musiker zur Zusammenarbeit ein, die zur Spitze der europäischen Jazzszene gehören und aufgrund ihrer vielseitigen musikalischen Versiertheit einen individuellen Klang aufweisen. Das Maciej Obara Quartet tritt regelmäßig bei wichtigen internationalen Festivals auf und hat mittlerweile mehrere Alben vorgelegt, darunter eine Produktion mit Kompositionen von Krzysztof Komeda.

Auf Einladung von Manfred Eicher nahm das Quartett im Rainbow-Studio in Oslo das neuste Material für eine der prestigevollsten Plattenfirmen in der Welt, ECM, auf. Die neue CD "Unloved" ist im November erscheinen und wurde mit der Präsentationstour gekrönt.

Besetzung:

Maciej Obara (Saxofon)
Dominik Wania (Klavier)
Ole Morten Vaagan (Kontrabass)
Gard Nilssen (Schlagzeug)