© Polnisches Institut Wien
Literatur
Martin Pollack präsentiert: Witold Szabłowski „Weil ich dich liebe, Schwester“
03.12.2015 Polnisches Institut Wien
Martin Pollack, Autor, Publizist, Übersetzer und Herausgeber, gilt seit Jahren als Botschafter der polnischen Literatur, insbesondere der polnischen literarischen Reportage. Die Gattung gilt in Polen als Königsdisziplin des Journalismus und genießt eine sehr große Wertschätzung bei den Lesern. Zu der vierten Ausgabe der Institutsreihe „Martin Pollack präsentiert“ hat er Witold Szabłowski, einen der wichtigsten Reporter Polens, eingeladen. Vorgestellt wurde sein vor kurzem erschienenes Buch „Weil ich dich liebe, Schwester. Reportagen aus der Türkei“.

Mit seinen fesselnden Reportagen entführt uns der Autor in die Türkei – ein Land im Spagat zwischen Europa und Asien. Er zeigt es in seiner kulturellen Vielfalt und Zerrissenheit zwischen Tradition und Moderne, Religiosität und Laizismus, EU-Sehnsucht und EU-Ablehnung. In bester Tradition weltberühmter polnischer Reporter wie Ryszard Kapuściński reist Szabłowski quer durchs Land und sucht den Kontakt zu den Menschen. Von Imamen und Feministinnen, Schuhverkäufern und Sexologen lässt er sich die Türkei erklären.