Foto: Juliusz Sokołowki / Sto-Stiftung  
Foto: Juliusz Sokołowki / Sto-Stiftung
Andere
Wojciech Kotecki von BBGK Architekci bei den November Talks 2018
26.11.18, 19:00 Technische Universität Graz

Die November Talks an der Universität Graz schließt am 26. November um 19.00 Uhr Wojciech Kotecki von BBGK Architekci ab.

November Talks 2018 an der Technischen Universität Graz
Denkfabrik Architektur

In Graz starten am 5. November die von der gemeinnützigen Sto-Stiftung geförderten „November Talks“ in der dreizehnten Auflage. Unter dem diesjährigen Motto „Think Tank Architecture“ erwarten Studenten und Architekturinteressierte erneut vier interessante Werkberichte namhafter Architekten in der Aula „Alte Technik“ der Technischen Universität Graz.

Am 5. November wird Jürg Conzett von der Conzett Bronzini Partner AG die Reihe eröffnen. Der Schweizer Bauingenieur arbeitete als selbstständiger Berater im Bereich des konstruktiven Ingenieurbaus und leitet heute ein Ingenieurbüro mit 25 Mitarbeitern. Schwerpunkte des Büros sind Hoch- und Brückenbauprojekte sowie Denkmalpflege.

Am 12. November referieren José Morales und Sara de Giles von MGM Arquitectos. Ein besonderes Interesse des Büros gilt der konstanten Neuentdeckung zeitgenössischer Architektur. In ihren Projekten loten die Architekten neue Möglichkeiten für relationale Räume und Zwischenräume aus.

Am 19. November ist die mexikanische Architektin Tatiana Bilbao zu Gast. Fokus ihres beruflichen Schaffens ist die Übersetzung sozialer Kontexte in die Architektur. Zu Tatiana Bilbaos Werken gehören der Botanische Garten von Culiacán und die Ausstellungshalle in einem Park in Jinhua.

Referent des letzten Werkberichtes am 26. November ist Wojciech Kotecki von BBGK Architekci. Dank weitreichender Erfahrungen mit Denkmälern, öffentlichen Gebäuden und Wohngebäuden konnte das Architekturbüro schon mehrere Preise und Design Awards gewinnen, beispielsweise für das Katyn-Museum in Warschau. Wojciech Koteckis Architektur orientiert sich stark an bereits existierendem Kontext.

Die Veranstaltungen in Graz sind ein Teil der internationalen „November Reihe“, die an weiteren fünf europäischen Universitäten in Mailand, Stuttgart, Prag, Paris und London stattfinden. Studierende und Fachleute können sich an allen sechs Standorten auf vielfältige, kostenfreie Vorträge freuen.

Wie schon in den vergangenen Jahren werden auf der Webseite der Sto-Stiftung in den kommenden Wochen Termine und Referenten der einzelnen Universitäten angekündigt: www.sto-stiftung.de