Wissen
Gedenkfeier für Ludwik L. Zamenhof
03.12.2016, 16:00 Polnisches Institut Wien

Seit vier Jahrzehnten wird im Polnischen Institut Wien in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Esperanto-Verband des Geburtstags von Dr. Ludwik L. Zamenhof gedacht, der am 15. Dezember 1859 das Licht der Welt erblickte. Seine Schöpfung, die „Internationale Sprache“, veröffentlichte er vor 129 Jahren in Warschau unter dem Pseudonym „Dr. Esperanto“, das später als Namensgeber für seine Sprache diente.

Dieses Jahr steht die Zamenhof-Feier wieder unter einem besonderen Jubiläumsaspekt. Im April 2017 jährt sich der Todestag Zamenhofs zum 100. Male. Die UNESCO nahm dies zum Anlass, diesen Tag in die Liste von Gedenktagen mit globaler Bedeutung aufzunehmen. Die Veranstaltung wird sich der Persönlichkeit von Dr. Esperanto widmen, wobei sein familiäres und gesellschaftliches Umfeld betrachtet wird, aber auch sein literarisches Schaffen und seine Wechselwirkung mit der Bewegung für die Internationale Sprache.

Die Sammlung für Plansprachen des Esperantomuseums der Österreichischen Nationalbibliothek wird ihren Bezug zum Erfinder des Esperanto in Wort, Bild und in Objekten vorstellen. Ausländische Gäste werden über ihre Esperanto-Projekte und Veranstaltungen berichten, darunter auch über den eben erst abgehaltenen 101. Esperanto-Weltkongress in Nitra in der Slowakei.

Veranstalter: Österreichischer Esperanto-Verband, Polnisches Institut Wien

Adresse: Polnisches Institut Wien, Am Gestade 7, 1010 Wien
Eintritt/Tickets: Eintritt frei. Anmeldung erforderlich: 01/533 89 61