Literatur
„QUO VADIS” von Henryk Sienkiewicz – Leseabend in polnischer Sprache
01.12.2016, 18:00 Polnische Schule bei der Botschaft RP in Wien

Dieses Jahr jährt sich zum hundertsten Mal der Todestag des polnischen Nobelpreisträgers für Literatur Henryk Sienkiewicz (1846–1916). So erklärte das polnische Parlament das Jahr 2016 zum Henryk-Sienkiewicz-Jahr.

Am 3. September 2016 wurde an mehr als 2.200 Orten in ganz Polen aus dem Werk „Quo vadis“ von Henryk Sienkiewicz im Rahmen der Kampagne „Nationale Lesung“ (Narodowe Czytanie) gelesen. Die Aktion wurde 2012 unter dem Patronat des damaligen Präsidentenpaars der Republik Polen, Anna und Bronisław Komorowski, ins Leben gerufen, mit dem Ziel, die Meisterwerke der polnischen Literatur neu zu entdecken und gleichzeitig die Lust am Lesen zu fördern. In den Jahren davor wurden in diesem Rahmen u. a. Werke von Adam Mickiewicz, Aleksander Fredro und Bolesław Prus gelesen.

Das Polnische Institut und die Polnische Schule namens Jan der III Sobieski bei der Botschaft RP in Wien laden nun alle jungen in Österreich lebenden Polen ein, an dieser Leseaktion teilzunehmen und gemeinsam aus dem Roman zu lesen.

Adresse: Polnische Schule bei der Botschaft RP in Wien, Promenadeweg 3, 1230 Wien
Eintritt/Tickets: Eintritt frei.