Wissen
„Große polnisch-österreichische Freundschaften“ – Stanisław Jerzy Lec & Oskar Jan Tauschinski
24.11.2015, 18:30 Polnisches Institut Wien

Im Rahmen der Institutsreihe „Große polnisch-österreichische Freundschaften” richten wir diesmal unser Augenmerk auf die Freundschaft zwischen dem polnischen Lyriker und Aphoristiker Stanisław Jerzy Lec und dem österreichischen Schriftsteller und Übersetzer polnischer Literatur Oskar Jan Tauschinski.

Stanisław Jerzy Lec, geboren 1909 in Lwów, lebte von 1946 bis 1950 in Wien, wo er im diplomatischen Dienst als Presseattaché tätig war. In diesem kurzen Zeitraum gelang es ihm, polnische Kultur und Literatur in Wien salonfähig zu machen, wobei er von Tauschinski unterstützt wurde. Der Beginn ihrer Freundschaft geht auf das Jahr 1947 zurück, als Oskar Jan Tauschinski in das Büro von Stanisław Jerzy Lec kam, um sich bei ihm über den bisherigen Presseattaché zu beschweren. Was hat die beiden Intellektuellen verbunden? Wo gingen ihre Meinungen auseinander? Über die vielseitigen Aspekte ihrer Freundschaft, sowie über ihren Einfluss auf das künstlerische Lebenswerk beider Autoren sprechen u. a. Univ.-Prof. Alois Woldan vom Institut für Slawistik der Universität Wien und Prof. Dr. Elżbieta Hurnik von der Jan-Długosz-Akademie in Częstochowa (Polen).

Adresse: Polnisches Institut, Am Gestade 7, 1010 Wien
Eintritt/Tickets: Eintritt frei. Anmeldung erforderlich 01/533 89 61