MUSIK | GESCHICHTE
Zum Tadeusz-Kościuszko-Jahr. Vortrag & Konzert
17.10.2017, 19:00 Polnisches Institut Wien

Anlässlich des 200. Todestages von Tadeusz Kościuszko hat der Sejm der Republik Polen das Jahr 2017 zum Tadeusz-Kościuszko-Jahr erklärt.

Tadeusz Kościuszko, Anführer und Oberbefehlshaber der nach ihm benannten Insurrektion im Jahr 1794, war General, standhafter Unabhängigkeitskämpfer und polnischer und amerikanischer Nationalheld. Die von ihm vertretenen Ideale sowie seine Leistungen gereichten nicht nur dem polnischen Volk zur Ehre, sondern auch der ganzen Menschheit, da er zur Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten einen wichtigen Beitrag leistete.

Zum Auftakt des Abends erzählt Prof. Dr. Bogusław Dybaś, Direktor des Wissenschaftlichen Zentrums der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Wien, über das Leben und die Leistungen des polnischen Nationalhelden. Nach dem kurzen Vortrag findet ein Konzert von Dr. Jakub Kościuszko statt, dem jungen polnischen Gitarristen, der Perlen der polnischen Musikgeschichte präsentieren wird. Die Transkriptionen der Musikstücke von Tadeusz Kościuszko nehmen darin eine besondere Stellung ein. Auf dem Programm stehen zudem Werke angesehener Komponisten wie Fryderyk Chopin und Aleksander Tansman sowie junger Gegenwartsmusiker wie Marek Pasieczny und Leszek Zaleski.

Adresse: Polnisches Institut Wien, Am Gestade 7, 1010 Wien
Eintritt/Tickets: Eintritt frei. Anmeldung erforderlich: 01/533 89 61