Musik
Musik von Karol Szymanowski. Konzert zum 80. Todestag
30.03.2017, 19:00 Festsaal, Altes Rathaus, Wien

… die Geschichte der Menschheit ist eigentlich eine Geschichte ihrer Kunst (…). Bei historischen Untersuchungen kommt es oft vor, dass, wenn alle politischen, soziologischen oder ökonomischen Erklärungsversuche fehlschlagen, der Schlüssel in der Kunst der Zeit zu finden ist.(Karol Szymanowski „Die erzieherische Rolle der Musikkultur in der Gesellschaft“)

Das Konzert mit Musik von Karol Szymanowski umfasst Werke wie die Sonate d-Moll op. 9, 1. Satz Allegro moderato (Patetico), 3 Fragmente aus Dichtungen von Jan Kasprowicz op. 5, „Die Quelle der Arethusa“ aus „Mythen“ op. 30, „Łabędź“ („Der Schwan“) op. 7, „Wizyta u krowy“ („Besuch bei einer Kuh“) aus “Kinderreime“ op. 49., Roxanas Lied aus der Oper „König Roger“ op. 46, „Daleko został cały świat“ („Die ganze Welt blieb fern“) aus „6 Lieder“ op. 2, Nocturne und Tarantella op. 28.

Interpreten:

Magdalena Kaleta (Sopran)
Chanelle Bednarczyk (Violine)
Noriko Ushioda (Klavier)
Marek Kudlicki (Klavier)

 

Am 29. März um 11.00 Uhr werden Blumen an der Szymanowski-Gedenktafel in Wien (4., Argentinierstraße 4–6) niedergelegt. Die Gedenktafel wurde 1997 von der Österreichisch-Polnischen Gesellschaft, der Szymanowski-Gesellschaft Zakopane und der Gesellschaft der Freunde Wiens gestiftet.

Adresse: Festsaal, Altes Rathaus, Wipplingerstraße 8, 1010 Wien
Eintritt/Tickets: Eintritt frei. Anmeldung erforderlich: 01/533 89 61